Tag-Archiv | Zucchini-Salsa

Zucchini-Salsa (endlich)

So heute kam endlich mein Paket mit den neuen Twist-Off-Gläsern. Aber was sehe ich dann, es fehlt die Hälfte 😦 Ich hatte zwei verschiedene Größen bestellt (12 x 350 ml und 25 x 250 ml). Nun sind leider nur die 12 x 350 ml angekommen, also konnte ich heute nun doch nicht die ganzen 5 (!!!) Kilo Zucchini verarbeiten. Ich musste das Rezept also nur verdoppel (Rezept findet ihr weiter unten) und es waren trotzdem noch ein paar Reste die ich dann in 2 Gläser gefüllt hatte, die noch im Keller waren.

 

20140816_085306

hier schon vervielfältigt

 

 

Jetzt sind meine ganzen neuen Gläser auch schon wieder verbraucht 😦 und ich muss mich nun noch etwas mit dem Händler rumschlagen, damit die restlichen Gläser kommen.
Aber nun genug zu dem Gläser-Ärger.
Nun kommen wir mal zu dem Rezept.
Also erstmal alles was ihr braucht (einfache Menge):

 

 

  • 1 Liter Ketchup (ich hab heute nur normalen genommen)
  • 0,5 Liter passierte Tomaten
  • 1,5 kg Zucchini
  • 0,5 kg Paprika
  • 0,5 kg Zwiebeln
  • 3 TL Worcestershiresauce
  • 2 Zehen Knoblauch (ich habe je 3 genommen)
  • 400 ml Olivenöl

Also wenn ihr so wie ich die Menge noch verdoppelt,dann holt als erstes 2 große Töpfe, und ich meine damit wirklich große. Die 2 Töpfe, die ich raus gesucht habe, nutzen wir sonst eigentlich nie, außer es findet eine Feier statt wo wir Suppe für ca 15 Leute brauchen 😀
Dann fangt ihr an das Gemüse zu schneiden. Also Zucchini (evtl schälen, je nach dem wie die Schale ist) würfelt ihr recht fein, so wie 20140818_163549ihr auch gerne Zucchini-Würfel in einer Soße habt. Die Zwiebel schält und würfelt ihr ebenfalls. Paprika waschen, entkernen und klein würfeln.

Wenn das Gemüse alles gewürfelt ist (sollte alles ca. die gleiche Würfelgröße haben), dann gebt ihr das alles in den großen Topf. Über das Gemüse kippt ihr das Öl (ja ich habe tatsächlich 800 ml Öl genommen). Achso die Knoblauchzehen schält ihr natürlich auch und hackt sie sehr fein und gebt sie zum Gemüse.
Die ganzen anderen Zutaten (Ketchup, passierte Tomaten, Worcestershiresauce) gebt ihr ebenfalls auf das ganze Gemüse. Dann schaltet ihr euren Herd an (meine Platte hat 9 Stufen und Stufe 9 habe ich gewählt).

Die Zucchini-Salsa muss jetzt 1 Stunde köcheln, also rührt ihr das ganze zwischendurch immer wieder um und so nach 20-30 Minuten, wenn es sehr gut kocht, dann schaltet ihr den Herd so 1-2 Stufen niedriger.

Kurz vor dem Ende der Garzeit schmeckt ihr das ganze mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver ab. Ich habe bei mir noch einen Schuss Essig rein gegeben zum verfeinern und etwas Worcestershiresauce nachgegossen. Ihr müsst euren Geschmack herausfinden.

Ich finde dieses Rezept super, wenn man nicht mehr weiß wohin mit den ganzen Zucchinis aus dem Garten 😉 So und zum haltbar-machen bereitet ihr dann nun nach 1 Stunde Kochzeit die Twist-Off-Gläser vor. Vorbereiten heißt, dass die Gläser sowie die Deckel mit kochendem Wasser ausgespült werden. Vorsicht! Die Gläser sind nun sehr heiß und da füllt ihr auch die noch sehr heiße Zucchini-Salsa rein und schraubt schnell den Decke drauf. Ja man verbrennt sich daran so den ein oder anderen Finger, auch wenn man ein Geschirr-Handtuch zur Hilfe nimmt. So nun noch schnell die Gläser auf den Kopf stellen und so für mindestens 5 Minuten stehen lassen.

Nun habt ihr Zeit Schildchen für die Beschriftung zu fertigen, denn ihr wollt ja in einem Jahr auch noch wissen, was in den Gläsern ist 🙂 Ja genau die Haltbarkeit beträgt gut 1 Jahr. Ihr könnt die Zucchini-Salsa für viele Sachen verwenden. Es schmeckt kalt gut zu Fleisch (gegrillt) oder Brot und warm super zu Nudeln & Reis (als Soße z.B. mit Hackfleisch).

Tipp: Ihr nehmt Hackfleischbällchen und gebt diese in eine Auflaufform, gebt ein Glas dieser Soße darüber und verteilt auf den Hackbällchen Mozzarellastücken. Dann schiebt ihr das Ganze für 20-25 Minuten bei 180 – 200 °C in den vorgeheizten Ofen.

So lasst es euch schmecken, wie gesagt ich habe 12 Gläser á 350 ml raus bekommen und 2 Gläser á ca. 250-300 ml Inhalt.
20140818_183533 20140818_183543

Advertisements