Tag-Archiv | Traube

Neuzuwachs im Garten Teil 2 (mit Bildern)

So wie versprochen, zeige ich euch nun meinen Neuzuwachs (aber ohne Säulenbäume).

20140828_163915

So im Hintergrund seht ihr noch ein abgeknicktes Blatt meiner Zucchini.

In der Mitte des Bildes steht mein neuer Blue Reka Heidelbeerstrauch. Er sieht schon mal gut aus 😉 Hoffen wir nun, dass er mir im nächsten Jahr auch eine reiche Ernte von bis zu 8 Kilogramm bringt.

Sollte es soweit kommen dann wird es im nächsten Jahr Heidelbeerkuchen, Heidelbeermarmelade und Heidelbeersaft geben und vielleicht auch kleine Törtchen.

Neben dem Heidelbeerstrauch seht ihr auch schon mal einen der Bruchsteine damit ich auch besser an das Pflänzchen komme. Ich glaube nur, dass der Stein eventuell noch etwas weiter weg rücken muss, wenn die Pflanze gut wächst 🙂 Hoffen wir es mal.

 

 

 

 

 

20140828_163920So und ihr auf dem rechten Bild seht ihr die weiteren Zugänge. Im Hintergrund seht ihr das selbst zusammen gebastelte Rankgitter. Und auch hier seht ihr Bruchsteine, damit ich im kommenden Jahr auch an die hoffentlich reiche Ernte herankomme.
Am Rankgitter seht ihr auf der linken Seite die Traube Venus. Diese werde ich am Rankgitter bis nach oben leuten, dann am Rand oben über die Himbeere entlang und eventuell an der rechten Seite der Himbeere wieder herunter.
Genau und das in der Mitte /rechts von der Traube seht ihr die 2 Zweige meiner Himbeere Two Timer. Sie soll zwei mal im Jahr Früchte tragen. Einmal im Mai und einmal im Sommer, ich glaube es war Juli oder so. Dafür dass sie zwei Jahre trägt benötigt die Pflanze auch 1- und 2- Jahres-Zweige. Wie genau das dann abläuft werde ich im nächsten Jahr sehen. Die Himbeere darf sich komplett im mittleren Bereich des Gitters ausbreiten und die Traube soll den Rahmen bilden.
Ich bin schon gespannt, ob die Pflanzen auch so wachsen wie ich das möchte und sich dort an ihrem Standort gut vertragen.

So die beiden Säulenbäume fotografiere ich euch ein anderen mal, denn die haben den Umzug in die Erde noch nicht so ganz überstanden und der Kirschbaum lässt noch etwas die Blätter hängen. Aber sobald sie gestärkt stehen gibt es Bilder.

 

Neuzuwachs im Garten

Es hat leider jetzt ein paar Tage gedauert bis ich euch wieder schreiben konnte. Es war nämlich viel los. Bei uns kam es zu Neuzuwachs im Garten und dieser musste ja in den ersten Tagen gehegt und gepflegt werden.

Ja am Freitag war es soweit, ich habe mein Paket von Baldur-Garten bekommen (dort habe ich bisher alle Jungpflanzen aus unserem Garten gekauft).
Als erstes waren zwei Ersatz-Säulenbäume mit im Karton, denn ich hatte euch ja erzählt, dass mein Kirschbaum mir Sorgen gemacht hat, da alle Blätter abgefallen sind und der Aprikosenbaum gar nicht erst angewachsen ist. Und was soll ich sagen… Baldur-Garten war ganz unproblematisch und hat mir 2 Ersatz-Bäumchen zukommen lassen, welche schon starke Äste hatten.
Dann durfte mein Freund mal anpacken und die anderen beiden aus der Erde aus buddeln… Böse Überraschung beim rausholen, es gab keine Wurzeln mehr. Es sah so aus als seien sie weggefault. Hoffentlich wachsen die neuen diesmal besser an. Ich bin noch voller Hoffnung denn die beiden Äpfel-Säulenbäume und der Brombeer-Säulenstrauch sind ja auch prima gewachsen.

Und dann konnte ich dem Angebot nicht wieder stehen, es gab ein 3er-Set, bestehend aus einer Traube „Venus“, einer Himbeere „Two Timber“ und einem Heidelbeerstrauch „Blue Reka“.
Da ich Himbeeren und Heidelbeeren liebe und auch Trauben gerne mal Nasche hab ich das Angebot dann bestellt. Drei Pflanzen für knapp 27 €, ja ich weiß nicht ganz so günstig, aber dafür auch komplett Winterhart. Außerdem soll die Himbeere zwei mal in einem Jahr Früchte tragen und die Heidelbeere soll bis zu 8 Kilo Ertrag bringen. Ich bin schon ganz gespannt.

Da aber sowohl Himbeere als auch Traube ein Rank-Gerüst brauchen und wir nichts an der Hauswand haben wollen, bzw dort einfach keinen Platz haben, mussten wir erst mal noch in den Baumarkt. Dort haben wir dann uns was passendes zusammen gesucht was nicht ganz so teuer werden sollte. Da die reinen Rankgitter aber ziemlich teuer waren, haben wir uns Rankgitter für Hauswände geholt und diese mit 2 kräftigen Pflanzstäben im Boden verankert. Dazu habe ich noch 4 Bruchsteine im Baumarkt erstanden, damit ich mir auch einen kleinen Weg über mein Beet legen konnte.

Ja so haben dann am Wochenende die insgesamt 5 Pflänzchen ihr neues heim bezogen und wurden von mir gegossen. Schon am zweiten Tag musste ich doch arg bangen, denn es kamen ganz schön gewaltige Hagelkörner herunter. Als das Wetter am Sonntag wieder etwas Sonne hervor blicken lies, schaute ich nach und alle Pflanzen haben es ganz gut überstanden.

Seit Montag bin ich etwas mit dem Rücken geplagt, doch heute will ich nach dem Feierabend noch mal in den Garten gehen und sollte das Wetter halbwegs gut sein, werde ich euch ein paar Fotos machen von den neuen Bewohnern. Ich hoffe, ihr seit schon gespannt und schaut dann spätestens am Freitag wieder vorbei (ich weiß nämlich noch nicht, ob ich es morgen oder erst am Freitag schaffe euch die Fotos zu zeigen).

P.S.: Meine Nachbarin ist hoch erfreut, da nun die erste Sonnenblume in voller Pracht blüht und immer größer wird. Ich hoffe die anderen folgen ihrem Beispiel auch bald.