Tag-Archiv | Reisebericht

Reisebericht

20141014_180350Ja, es ist schon etwas länger her, aber ich hatte mal erwähnt, dass wir im Herbst noch mal in den Urlaub wollten um Sonne zu tanken. Wir waren im Urlaub. Der Urlaub ging vom 07.10-14.10.2014 und unser Flieger brachte uns nach Side (Türkei).
Den Urlaub haben wir im August (fast Last-Minute) über Holidaycheck gebucht. Da wir überwiegend am Strand liegen wollten und auch 1-2 Ausflüge machen wollten, war uns das Hotel nicht „ganz“ so wichtig und wir haben uns für ein 2-Sterne Hotel entschieden.
Uns war wichtig, dass das Hotel nah am Strand liegt und das es im Angebot Halbpension gibt.
Der Strand war nur 10-Gehminuten entfernt. Dort haben wir Liegen für 2,- € am Tag bekommen. Getränke und Essen gab es dort ebenfalls recht günstig.

IMG_0619Wir haben 2 Ausflüge in Side gemacht. Das eine war eine Boots-Tour zur Delphin-Insel. Wir wurden morgens um 9 Uhr vom Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht. Dort sind wir mit dem Boot zur Flussmündung Manavgat (war das jetzt richtig??) gefahren. Dort gab es eine 20-Minütige Badepause. Nach dieser Badepause wurde das Mittagessen serviert (war im Preis von 15,- € inkl.). Zu Mittag hatte man die Auswahl zwischen Hähnchen und Forelle. Wir haben Hähnchen gewählt, dazu gab es Salat und Baguette. Das Fleisch und der Fisch waren gegrillt.
Nach der Mittagspause ging es weiter zur Delphin-Insel (wir haben auch tatsächlich 2-3 Delphine gesehen). Die Delphine waren leider zu schnell, als dass ich ein Foto schießen konnte. An der Insel wurde in der Bucht eine weitere Badepause eingelegt (ca. 40 Minuten). Danach ging es zurück nach Side. Angekommen in Side hatte man die Wahl, ob man zu Fuß zum Hotel zurück geht (unser Hotel war recht nah) oder der Shuttle-Service einen zurück bringt. Da es erst 16:30 Uhr war, gingen wir zu Fuß noch mal am Strand entlang.

DSCN3059

Haus im Green Lake welche überschwemmt wurde

IMG_0560Unser zweiter Ausflug ging gleich zu mehreren Orten. Wir wurden auch um 9 Uhr am Hotel abgeholt und zu einem Sammelplatz gebracht. Dort stiegen wir in einen klimatisierten Bus. der erste Halt der Tour war „Agora“. Agora ist eine verlassene Ruinen-Stadt. Dort kamen wir um 10:10Uhr an und hatten Aufenthalt bis 10:30Uhr. Es war ein schöner abgelegener Ort und nicht total von Touristen überlaufen.
Der zweite Anlaufpunkt der Tour war eine Orangen-Plantage. Dort konnten wir die Toiletten nutzen und frisch gepressten Orangensaft genießen. Danach ging es zur teuersten Moschee, diesen Punkt fanden wir nicht so toll, aber er gehörte nun mal dazu. Also haben wir kurz mal reingeguckt (nur ein riesen Raum mit Teppich ausgelegt und 2 Etagen) und haben uns danach draußen in die Sonne gesetzt. Nach 20 Minuten ging es dann auch weiter.

IMG-20141010-WA0014Der vierte Punkt auf der Tagesordnung war meiner Meinung nach der Beste. Wir fuhren zum Ort „Hidden Paradies“. Bei diesem Ort handelt es sich um versteckte Wasserfälle. Dort war ebenfalls im Preis wieder ein Mittagessen inklusive. Der Tripp hat uns 25,- € gekostet. Beim Mittag hatte man die Wahl zwischen Hähnchen-Spießen, Hack-Spießen oder Forelle. Dazu gab es jeweils Reis, Pommes, Salat und einen Brotkorb. Getränke musste man extra bezahlen, aber die Preise beliefen sich bei Wasser auf 0,50€ und bei einer Cola auf 1,5€ was ja meiner Meinung nach voll in Ordnung ist.
An diesem Ort hatten wir ca. 45 Minuten Aufenthalt nach dem Mittag um alles genau zu erkunden.
DSCN2894Dieser Ort war sehr schön.

Nach diesem längeren Aufenthalt ging es dann noch zu unserem letzten Punkt auf der Liste. Es ging zum Green Lake und dem Green Cannyon.
Wir fuhren mit einem Katamaran über den Green Lake. Um den ganzen See waren Gebirge (Cannyon). Die Boots-Tour war ganz entspannt und das Wetter war super, wir konnten richtig die Sonne genießen. In der einen Ecke von dem See wurde irgendwann mal eine Plattform für DSCN3059Touristen ins Wasser gebaut. Dort hielt der Katamaran für 45-50 Minuten damit wir von dieser Plattform ins kühle Nass springen konnten. Das Wasser hatte an dieser Stelle eine Tiefe von 12-13 Metern und eine Temperatur von 22°C. Einmal ins Wasser bin ich auch gesprungen zum Abkühlen. Aber mir persönlich war es zu kalt.
Nach der Badepause ging es mit dem Boot wieder zurück. Als alle wieder im Bus waren, wurden wir wieder in unsere Hotels gebracht. Wir haben unser Hotel um 17 Uhr erreicht.

Die restlichen Tage haben wir am Strand verbracht. Wir sind die Promenade rauf und runter gelaufen und ansonsten haben wir nur in der Sonne gelegen um noch mal etwas braun zu werden.

Ich kann euch einen Urlaub in Side nur empfehlen. Wir wollen eventuell nächstes Jahr noch mal hinfliegen um ein paar andere schöne Orte zu entdecken. Nur für mehr Ausflüge war einfach keine Zeit, denn dafür wäre eine Woche dann doch einfach zu kurz. Außerdem würden wir beim nächsten mal ein Hotel wählen, was direkt am Strand liegt 😉

Ich hoffe, dass ich euch zumindest ein kleines Stückchen Urlaubs-Feeling nach Deutschland bringen konnte…
Ihr noch ein paar Bilder:

DSCN3080

Am Green Lake

DSCN2884

Hidden Paradies

IMG-20141009-WA0014

Pool

DSCN2907

Hidden Paradies

IMG_0609

Apollo-Tempel

DSCN2791

Orangen-Plantage