Tag-Archiv | Produkttest

Brandnoozbox Oktober 2014

Gestern war es soweit…das warten hatte ein Ende. Die Brandnoozbox wurde endlich per DHL geliefert…
Was drin war? Ich werde es euch zeigen…

image

3 Sorten der neuen Em-eukal. Diese Sorte ist erst seit Oktober 2014 auf dem Markt erhältlich. Man bekam gleich alle 3 Sorten zum probieren (Blutorange, Johannisbeere & Limone). Damit bin ich für den Herbst und die Erkältungszeit gerüstet. Eine Packung soll 1,35 € kosten, das finde ich für 35g (auch für Em-eukal) etwas teuer.

image

Dann gab es Balsam für die Seele 😉 Schokolade… Es war schon mal eine Schokolade von Ragusa im letzten Jahr in einer Box enthalten. Zu dem Zeitpunkt war ich von der Sorte schon begeistert. Auch dieses Mal wird sie bestimmt gut schmecken. Es ist eine helle Schokolade mit Caramel-Note, mit einer Füllung aus Praliné-Creme und ganzen Nüssen. Eine Packung von 100g kostet zwischen 2,29 – 2,49 €. Für eine gute Schokolade ein angemessener Preis.

image

Dann gab es die Knusper Brezeln in der Sorte Meersalz. Brezeln sind an sich schon lecker, mal sehen wie diese hier schmecken werden. Eine Packung von 120g kostet 1,59 € – normaler Preis für so Knabberkram.

image

Dies war das teuerste Produkt in dieser Box. Das Glas mit 190g (ja es ist sehr klein) soll 4,49 € kosten. Ich werde es alleine essen müssen, da mein Freund kein Spargel mag. Da das Glas ja aber klein ist, werde ich es wohl schaffen. Allerdings finde ich den Preis für eingelegten Spargel definitiv zu teuer. Es gibt günstigere Marken.

image

Dieses Produkt ist allein für meinen Freund, denn ich mag keinen Sauerkraut. Er hat sich gefreut und will den Sauerkraut mit zur Arbeit nehmen, da man dieses Produkt unter anderem auch in der Mikrowelle erwärmen kann. Der Beutel mit 400g kostet 1,49 €. Völlig in Ordnung wenn es meinem Freund dann auch schmeckt. So kommt er dann ab und zu mal zu Sauerkraut.

image

image

Und dann gab es nochmal ein Produkt in gleich 3 Sorten. Ti Erfrischungsgetränk… kalter Tee mit Bio-Fruchtsäften gemischt. Es gibt ihn in den Sorten „weisser Tee & Cranberry-Acai“, „Pfefferminz&Brombeere“, sowie „Grüner Tee & Mango“. Die Sorte weisser Tee & Cranberry-Acai wurde direkt gestern getestet. Der Geschmack ist gut und nicht zu süß. Da  100ml nur 18 Kalorien haben, ist der Tee auch ab und an mal eine gute Alternative. Eine 0,5L-Flasche soll 0,89 € kosten, was ich in Ordnung finde.

Die Box hatte einen Gesamtwert von ca. 16,58 €-16,78 €, je nach dem für welchen Preis man die Schokolade bekommt. Das zwei mal 3 Sorten enthalten waren, fand ich einerseits gut, andererseits schlecht. Gut, weil man so nicht wie manches mal denkt, dass man lieber die andere Sorte probiert hätte. Schlecht, weil ein Produkt in 3 Sorten gereicht hätte. Das andere hätte man doch im kommenden Monat rein packen können. So war die Box etwas eintönig. Aber ich bin trotzdem zufrieden, da von allem etwas dabei war & der versprochene Wert von mindestens 14 € erreicht wurde.
Diesen Monat hat die Box das letzte Mal 9,99 € gekostet. Für Bestandskunden erhöht sich der Preis auf 11,99 € für Neukunden auf 12,99 €, da die Versandkosten gestiegen sind. Bestandskunden sollen für ihre Treue belohnt werden. Allerdings will Brandnooz auch den Warenwert auf mindestens 16 € erhöhen und mehr Produkte rein packen. Meine Frage… Ist das nicht Irrsinn da ja die Preiserhöhung auf Grund der Versandkosten kam? Wieso erhöht man dann den Warenwert? Passt doch irgendwie nicht… Naja warten wir ab, wie die Box im November aussieht.

Shuyao Teil II – Probierset

So ich habe euch ja hier schon mal Shuyao vorgestellt und mitgeteilt, dass ich mir das Probierset mit 30 Tagesportionen bestellt habe.
Nun ist es gestern angekommen.

image

image

Zu den 30 einzelnen Sorten ist zu sagen, dass für jeden etwas dabei ist. Es gibt schlichten Schwarztee, einfachen Grüntee, Früchtetee und exotische Sorten wo man erstmal stutzig ist, wie die wohl schmecken werden. Exotisch finde ich alles, was ich bisher nicht als Tee getrunken habe. In einem Tee ist zum Beispiel Rote Beete enthalten oder in einem anderen Lauch. Es gibt auch in meinem Set zwei mit Kakaoschalen einmal Schwarztee mit Kakaoschalen und die andere Sorte sind Kakaoschalen mit Rosenblüten.

Ich bin schon echt gespannt und finde, wenn ihr euch das bestellen wollt, dann nehmt das Starter-Set mit den 30 Tagesportionen um euch durch die große Auswahl schon mal ein paar leckere Tees raus zu suchen. Ich hatte als Starter-Set den Becher + 5 Beutel Tee á 50 g + 2 Tagesportionen. Da waren leider alle Sorten nicht so mein Geschmack. Aber bei 30 Sorten hat man bestimmt was dabei, was einem schmeckt.

Zu dem gab es noch eine Gratisprobe zusätzlich.

image

Die Sorte ist mit Karotten…damit man genug Gemüse am Tag zu sich nimmt. Ich bin gespannt 🙂

Wenn ich die ein oder andere ausgefallene Sorte probiert habe, werde ich euch berichten.

Coolbox Oktober 2014 – Brandnooz

Wie ihr ja alle wisst, bekomme ich jeden Monat die Brandnooz-Box. Wer daran auch Interesse hat, kann sich hier informieren und die Box abonnieren. Brandnooz hat regelmäßig Sonderboxen (z.B. Back-Box, Kult-Box, Fan-Box und Cool-Box). Die Cool-Box hatte ich im März schon mal bestellt, weil ich wissen wollte, was auf diesem Gebiet angeboten wird und die Box hat mir ganz gut gefallen, darüber könnt ihr hier ein bisschen was lesen. Damals hatte ich nicht alles fotografiert und auch nicht viel dazu geschrieben, aber das will ich diesmal besser machen 🙂

20141017_151510Also gestern kam dann meine Cool-Box, man durfte sich den Tag selbst aussuchen, da wegen den gekühlten Produkten eine schnelle Lieferung wichtig war und man so es einrichten konnte zuhause zu sein. Also den Karton fand unser Kätzchen Lady auch prima 😉 schaut mal…
Zu dem Versand kann ich sagen, dass DHL wie immer pünktlich geliefert war. Das Paket ist auch heile bei uns angekommen.
Zu Verpackung: Also liebes Brandnooz-Team… großes Lob, alle Produkte sind gekühlt angekommen und sogar das Eis was in der Box zur Kühlung gedacht war, war noch gefroren. Der komplette Karton war mit einer dicken Isolier-Polster-Folie ausgekleidet, wirklich komplett rund herum. Dazu befanden sich 3 dicke Kühl-Akkus aus Eis, die wie gesagt noch zum größten Teil gefroren waren. Also sind die Lebensmittel perfekt gekühlt wurden und ich kann alles ausgiebig probieren und genießen ohne mir Sorgen machen zu müssen, ob irgendwas schlecht sein könnte.

So genug zu Verpackung und Versand, ihr wollt ja schließlich bestimmt wissen, was in meiner Brandnooz-Sonderbox enthalten war 🙂 Dann fangen wir mal an…

20141017_1512031. Produkt war: Eiersalat Minis von der Marke Popp. Also die Marke kannte ich bisher noch nicht. Aber Eiersalat esse ich ab und an mal ganz gerne. Bei den Minis handelt es sich um 3 kleine Portionen á 40 Gramm, die jeweils genau für eine Scheibe Brot reichen sollen. Der Brotaufstrich enthält Eier, Schnittlauch und Salatmayonnaise. Mit einem Preis von 1,29 € für diese 3 kleinen Portionen nicht unbedingt ganz billig, aber so kleine Portionen kosten ja von allen Produkten mehr. Außerdem gibt es die Möglichkeit den Eiersalat auch in einer größeren Menge zu kaufen, also für jeden Haushalt gibt es eine optimale Möglichkeit.

20141018_051742
2. Produkt war: Ziegenkäse von GAZI. Die Marke kenne ich 🙂 Aber leider bin ich kein Freund von Ziegenkäse :-/ Schafskäse finde ich lecker, aber der Eigengeschmack von Ziegenkäse… naja wie soll ich sagen, schmeckt mir zu dolle nach Ziege. Angeblich soll der Ziegenkäse ein sehr mildes Aroma haben, aber ich glaube ich werde ihn doch lieber weiter geben… Preislich liegt die 180 Gramm-Packung bei 2,39 € was ich im Vergleich zum Schafskäse wo ich eine 200 g-Packung für 1,89€ bekomme, etwas teuer.

20141018_0517553. Produkt war: Frischer Quiche- und Tarteteig der Marke Tante Fanny. Die Marke sagt bestimmt einigen Leuten was, auch ich habe sie schon öfter im Supermarkt im Kühlregal gesehen, aber nie mitgenommen. Warum? Na ganz einfach, ich stelle meine ganzen Teige selber her, dauert auch nicht unbedingt viel länger und teurer ist es auch nicht. Aber da ich dieses Produkt ja mit der Box bezahlt habe, kann ich ja mal austesten wie der Fertig-Teig schmeckt. Vielleicht plane ich nächste Woche dann direkt eine leckere Gemüse-Quiche ein 🙂 Diese 300 g sollen 1,49 € kosten und finde ich für einen fertigen Teig noch in Ordnung. Für jemanden der keine Ahnung hat, was man damit machen kann, stellt Tannte Fanny auch Rezeptideen unter www.tantefanny.at zur Verfügung.

20141018_0518454. Produkt war: Creme-Genuss After Eight von Nestlè. Nein die Verpackung war nicht kaputt, sonder ich musste direkt probieren 🙂 Ich liebe After-Eight, daher kam dieses Produkt genau richtig. Man konnte allerdings in der Box entweder die Sorte After-Eight haben oder die Sorte Rolo (für die, die es nicht kennen: Milchschokolade mit Toffeecreme). Ich bin froh, dass ich After-Eight bekommen habe. Was soll ich sagen… mhmmm ein Genuss wie der Name es schon verrät. Die Minzcreme unter der Schokolade erinnert herrlich an die Creme in den After-Eight-Plättchen und die leckere Schokoladencreme oben drauf rundet das ganze perfekt ab. Diese 2 sehr kleinen Becher von jeweils 70 Gramm kosten auch 0,89 €. Ja ein ganz schön happiger Preis für so ein bisschen Creme-Genuss… Der kleine Becher war auch viel zu schnell leer. Der zweite ist leider für meinen Freund gedacht. Preis-Leistung finde ich etwas teuer, aber manchmal gönnt man sich ja auch mal ein kleines Leckerli 😉 und das wäre dann so ein Produkt was ich mir bestimmt ab und an mal gönnen werde. Also TOP, Daumen hoch! Definitiv ein Nachkauf-Produkt für Leute die genauso gerne After-Eight essen.

20141018_0518535. Produkt war: KIT KAT Vanillejoghurt von Nestlè. Gut noch ein Joghurt von Nestlè in der Box, aber finde ich nicht schlimm, da es 2 komplett unterschiedliche Produkte sind. Dieses Produkt habe ich bisher im Supermarkt auch noch nicht gesehen, könnte aber auch daran liegen, dass wir nicht soviel Joghurt kaufen, da mein Freund keine Laktose verträgt. Die Kit-Kat-Stücke sind kleine Waffelstücke die mit zartschmelzender Milchschokolade ummantelt sind. Sie befinden sich in abgetrennten Ecke, man kann sich daher überlegen, ob man beides separat essen möchte oder die Waffelstücke in den Joghurt kippt. Mit 0,75 € für 115 Gramm ist der Becher sogar teurer als andere Joghurts mit der Ecke, die ich bisher im Supermarkt gesehen und auch gekauft habe. Da es doch von dieser Art viele Joghurts gibt, weiß ich nicht, ob ich da nicht eher auf ein günstigeres Produkt zurück greifen würde. Aber an sich eine Gute Idee, dieses Produkt mit der Brandnooz-Box bekannter zu machen, da es erst seit April 2014 auf dem Markt ist.

20141018_051907
6. Produkt war: Ein weiteres Produkt von GAZI…Grill- und Pfannenkäse in der Sorte Chili. In der letzten Cool-Box war ebenfalls von GAZI ein Grillkäse drin, allerdings in der Sorte Kräuter oder Mediterrane Kräuter, bin mir nicht mehr ganz sicher. Jedenfalls eine grüne Verpackung und ein Käse mit Kräutern. Was ich an diesen Käsen immer nicht so toll finde, dass sie wenn sie gegrillt oder gebraten wurden und dann leicht abkühlen irgendwie zäh werden und quitschen wenn man drauf rum kaut. Also ich finde es ist nicht unbedingt mein Lieblingsprodukt um es zu grillen. Wenn man schnell ist, solange er warm ist, schmeckt er aber ganz gut 😉 Eine Packung in der 2 einzeln verpackte Käse von je 100 g enthalten sind, kostet 1,99 €. Ein fairer Preis, aber auf Grund der eben genannten Nachteile beim Abkühlen handelt es sich nicht um ein Produkt, was ich nachkaufen würde.

20141018_051929
7. Produkt war: Ein Butter-Fäßchen von Ravensberger. Diese 100% reine Butter ist leicht gesalzen, aber im Supermarkt auch ungesalzen erhältlich. Ich selber habe noch nie gesalzene Butter gekauft oder probiert, warum kann ich eigentlich gar nicht so genau sagen. Was ich sehr praktisch finde, dass dieses Fäßchen wieder verschließbar ist. Ein Becher mit 250 Gramm kostet 1,79 €. Ein stolzer Preis, aber ich glaube, von vergleichbaren Produkten weicht der Preis nicht groß ab. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie mir die Butter schmecken wird. Habt ihr schon mal gesalzene Butter gegessen? Wie hat sie euch denn geschmeckt?

20141018_052029
8. Produkt war: Die Alpenfrische Schlagsahne von Bärenmarke. Also die Marke kennt, glaube ich, jeder aus der Werbung. Gekauft habe ich dieses Produkt allerdings noch nicht, da wir eigentlich immer laktosefreie Sahne von Minus-L kaufen, da (wie oben genannt) mein Freund Laktose ja nicht verträgt. Gut jetzt haben wir das Produkt und es gibt ja Tabletten gegen die Laktose-Intoleranz, daher werden wir die Sahne auch für irgendwas verwenden. Die Sahne hat einen Fettgehalt von mindestens 32%, also nichts für Leute, die gerade Diät halten 😛 Sie soll extra schlagfähig sein und sich dadurch besonders gut zum verfeinern von herzhaften und süßen Speisen eignen. Der Drehverschluss ist praktisch zum dosieren und so lässt sich die Sahne auch sicher noch ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. So einen Drehverschluss gibt es bei den Minus-L Produkten auch und ich finde es sehr praktisch. Ein Becher (oder soll man es schon Tetra-Pack nennen?) mit 500 ml Inhalt soll 1,99 € kosten. So viel? Oh man also da ist ja sogar die laktosefreie Sahne günstiger, obwohl diese schon immer das doppelte wie normale Sahne kostet. Na gut, probiert wird die Sahne, aber nachkaufen? Ich glaube weniger.

20141018_052041

9. Produkt war: Kefir Drink Himbeere von Milram. Man konnte entweder die Sorte Himbeere oder die Sorte Brombeere erhalten. Ich habe Himbeere bekommen, aber beide Sorten klingen lecker. Kefir-Drink ist die perfekte Alternative zu Trinkjoghurt. Laut Produktbeschreibung soll es lecker und fruchtig schmecken ohne zu süß zu sein. Durch die praktisch wiederverschließbare Flasche eignet sich der Drink ebenso für unterwegs wie für zu Hause. Ich bin schon gespannt, ob das Produkt hält was es verspricht. Eine 500 ml Flasche soll 0,99 € kosten, ja der Preis ist in Ordnung 🙂

20141018_05211810. Produkt war: 2 x Käse von Almette „Die Herzhaften“. Dieses Produkt ist laut Angaben von Brandnooz erst seit Oktober 2014 auf dem Markt, also echt aktuell. Man hat gleich 2 Sorten zum testen bekommen und zwar die Sorten „bunte Paprika“ und „Schinken Zwiebel“. Der cremig lockere Alpenfrischkäse wurde mit herzhaften Zutaten und würzigem Käse verfeinert. Almette verspricht einen intensiven Geschmack, der allein aus den würzigen Zutaten kommt. Als Tipp wird gegeben, dass der Aufstrich nicht nur auf Brot schmeckt, sonder auch perfekt auf Überbackenem oder als Dip. Ein Becher mit 135 g Inhalt kostet 1,19 €, normaler Preis für einen guten Becher Käse. Wenn er schmeckt, wird er bestimmt öfter mal nach gekauft. Ich hoffe dann natürlich, dass es sich nicht um so eine Limited-Edition handelt, aber davon ist zumindest nichts auf der Verpackung erwähnt.

20141018_052135

11. Produkt war: Zu guter Letzt noch ein Produkt von  Milram – Burlander Käse in der Sorte herzhaft wüzig. Der Geschmack zeichnet sich durch die lange Reifung ab. Da Burlander ein laktosefreier Käse ist, kommt sogar mein Freund in den Genuss, diesen Käse probieren zu dürfen ohne Bauchschmerzen zu bekommen. Eine Packung á 150 Gramm kostet ca. 1,89 – 1,99 €. Völlig in Ordnung für einen laktosefreien Käse. Ich bin gespannt auf den Geschmack.

So…das war es mit den Produkten. Natürlich war auch wie in jeder anderen Box das Nooz-Magazin enthalten…Es waren wie immer ein paar leckere Rezepte enthalten. Einmal durchblättern lohnt sich also eigentlich immer.

 

 

20141018_052313Also nun eine zusammenfassende Übersicht der Produkte:
Almette Käse – 2 x 1,19 €
GAZI Grillkäse – 1,99 €
Butter-Fäßchen – 1,79 €
GAZI Ziegenkäse – 2,39 €
Milram Burlander – 1,99 €
Nestlè Creme-Genuss – 0,89 €
Nestlè Kit Kat – 0,75 €
Bärenmarke Schlagsahne – 1,99 €
Milram Kefir-Drink – 0,99 €
Tante Fanny Quiche-Teig – 1,49 €
Popp Eiersalat Minis – 1,29 €
Summe : 17,94 €

Es wird in den Sonderboxen immer ein Warenwert von mindestens 18 € versprochen… Naja wenn ich das Nooz-Magazin (1,-€) mitrechne, komme ich auf die 18,- €. Ansonsten ist der Warenwert knapp dadrunter.

Fazit: Die Box hat mich umgehauen, solche ausgewogenen Boxen hätte ich gerne auch als normale Box. Es war von allem etwas dabei… Über Getränke, Süßes, Herzhaftes, etwas das man beim Kochen weiter verwenden kann. Mit den Sonderboxen klappt es bei Brandnooz eigentlich immer. Da war ich bisher noch nicht enttäuscht. Auch wenn der versprochene Warenwert nur knapp erreicht war, bin ich zu frieden, da die Box rand gefüllt mit Leckereien war.

 

Vorstellrunde: Shuyao

Heute möchte ich euch etwas vorstellen was ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen habe. Ja genau letztes Jahr (2013), aber ich glaube, dass ich ihn nun lange genug in Gebrauch habe um genaueres zu sagen.

Was ich euch vorstellen möchte?
-> Shuyao
Nein, Shuyao ist kein Sport wie Yoga oder Pilates. Es geht bei Shuyao um Tee. Da ich ein absoluter Tee-Fan bin, hat meine Mutter sich letztes Jahr gedacht, dass sie mir damit eine Freude macht.

Also nun etwas genauer, ich habe von ihr einen Shuyao-tee-to-go Teemaker bekommen.

image

Im ersten Moment dachte ich letztes Jahr, dass es sich um einem stinklangweiligen Tee-Thermobecher handelt. Aber so 100% Thermo ist er nicht (mehr dazu später), in dem Becher ist ein Sieb eingebaut damit beim Trinken oder in die Tasse gießen kein loser Tee mit raus kommt.

image

Shuyao bietet außerdem extra Tee für diesen Teemaker an.
Mensch hab ich viel dazu auf der Seite bei Shuyao gelesen. Der Tee kann zwischen 3-5 mal erneut aufgebrüht werden.
3-5 x Tee aus nur einer Portion losem Tee von ca. 3g hat mich erstaunt. Außerdem verspricht Shuyao, dass der lose Tee die ganze Zeit im Becher bleiben kann ohne nach zu bittern. Das heißt ihr gebt 3 Gramm losen Tee in den Becher und je nach Sorte könnt ihr den Tee dann 3-5 mal mit 360 ml heißem Wasser aufgießen. Und das den ganzen Tag aus nur einem Becher. Nachdem ich das alles in der Weihnachtszeit erfahren hatte, dachte ich mir, dass der Becher für die Arbeit ja sehr interessant klingt.
Ich hatte allerdings etwas Zweifel, denn Shuyao kann ja erstmal viel erzählen.

image

Loser earl grey Tee

Also hieß es austesten…
Worauf habe ich geachtet… also wichtig sind die Versprechungen:
– kein Nachbittern
– voller Geschmack auch beim 3.-5.Aufguss
– dass der Becher dicht ist

Also was das Dichtsein angeht,  gab es kleine Startschwierigkeiten. Ich hab einfach den Deckel drauf geschraubt und gut war, leider ist mir im ersten und auch im zweiten Durchgang der ganze Tee ausgelaufen. Daraufhin habe ich den Kundendienst kontaktiert, der auch mit gutem Rat zur Seite stand und weil es trotzdem nicht klappte, den Becher dann ausgetauscht hat.
So neuer Becher da und… wow es klappt 🙂 er ist dicht.

Zweiter Punkt: kein Nachbittern… Erstmal wie kann sowas funktionieren? Denn bisher wurde bei mir zu hause jeder Tee bitter, den ich mal im Becher vergessen hab. Also Shuyao erklärt es damit, dass der Tee aus ganzen Blättern besteht. Er wird von hand verarbeitet und kommt vollständig ohne künstliche Aromen aus. Der Versuch bestätigt was Shuyao verspricht, ich hab den Tee mit einer Ziehzeit von 5 Minuten bestimmt 15 Minuten stehen gelassen.  Voller Geschmack ohne bitter zu sein. Daumen hoch, also kann ich den Tee wirklich den ganzen Tag im Becher lassen.

Nun aber noch Punkt 3, schmeckt der Tee auch beim letzten Aufguss wie beim ersten?

image

Ich habe den Test mit diesem Earl Grey probiert (beim ersten Mal). Mein Freund steht voll auf Schwarztee (ich ja nicht so), also laut Verpackung sind 3 Aufgüsse möglich und was soll ich sagen… Auch hier wurde das Versprechen gehalten, auch der dritte Aufguss schmeckt wie der erste.

Es gibt aber auch andere Sorten, wo der Geschmack etwas schwächer wird oder aber was ich gut finde, wo z.b. der Minz-Geschmack schwächer wird und die fruchtige Note stärker wird. Also jeder Tee ist anders. Man muss es austesten und vorallem muss man seine Lieblingssorten erstmal entdecken.

In meinem Set waren 5 Teesorten á 50 Gramm und ein Teemaker enthalten. Nun ja was soll ich zu den Teesorten groß sagen, Geschmäcker sind unterschiedlich und daher habe ich mir heute bei Shuyao ein Probierset bestellt. Enthalten sind 30 verschiedene Sorten, von jeder Sorte aber nur 1 Portion. Aber die sollte zum probieren ja reichen.

Okay der Tee ist nicht ganz billig. Aber guter Tee aus einem Tee-Laden kostet auch ein paar Euro mehr als der aus dem Supermarkt. Aber dadurch, dass man den Tee 3-5 mal aufgießen kann und der Tee die ganze Zeit drin bleiben kann, ist er mir auch ein bisschen mehr Wert. Perfekt für unterwegs. Außerdem ist er geeignet für die Spülmaschine.

Aber nun noch kurz zum Kritikpunkt… Es ist ein doppelwandiger Plastikbecher. Es wird zwar gesagt, dass er warm hält, aber bei mir blieb der Tee nur etwas länger als in der Tasse warm. Aber ich denke 360 ml Tee kann man trotzdem schaffen in der Zeit zu trinken wie er warm ist. Oder ihr müsst ihn kalt genießen (manche Sorten schmecken ja auch kalt).

image

Tee im Becher

image

...und mit Wasser aufgegossen

So und falls ihr nun auch Lust bekommen habt, oder zumindest mal stöbern wollt, dann schaut doch einfach mal hier.

Wenn mein Probierset da ist, zeige ich es euch mal, damit ihr wisst was für Sorten da drin sind. Ich bin schon gespannt und hoffe, dass dort einige fruchtige Sorten für mich drin sind (ich steh nämlich lieber auf Früchte-Tees jeder Sorte).
So nun viel Spaß beim stöbern, ich geh mir mal den 2.Aufguss für heute machen, ist ja schließlich graues Tee-Wetter.

Ritter Sport Schokowürfel – Produkttest

So die letzte Woche hatte ich Urlaub, wir waren in der Türkei. Reisebericht folgt am Wochenende wenn ich die Unmengen an Bildern auf dem Pc habe und diese auch sortiert sind.

Nun aber zur Überschrift: Im Urlaub ist ein kleines Päckchen angekommen. Ich darf über die Internet-Plattform „TRND“ die Ritter Sport Schokowürfel in weiss probieren. Hier das Paket:

image

image

In dem Päckchen waren 4 Packungen á 176 g enthalten. Jede Packung enthält 22 kleine Schokowürfel.

image

In jeder Packung sind immer alle drei Sorten enthalten. Es gibt folgende drei Sorten:
– Nuss-Mandel-Krokant
– Karamell Nuss
– Latte Macchiato

So nun ich konnte natürlich nicht anders und musste jede Sorte direkt mal probieren und ich muss sagen, alle sind lecker aber es gibt ein Siegertreppchen im Geschmack.
Auf Platz 3 landet…

image

…liegt vielleicht daran, dass ich im allgemeinen nicht so der Kaffee-Fan bin. Hier noch ein Bild im angebissenen Zustand

image

Eine leckere Creme umhüllt mit weißer Schokolade. Schmeckt mir aber wie gesagt landet nur auf Platz 3.

So Platz 2 bekommt…

image

…lecker und es reicht für Platz zwei. Man schmeckt sehr gut die Nüsse und Mandeln heraus und es knirscht schön beim rein beißen 🙂

image

So sieht Nuss-Mandel-Krokant von innen aus. Crunchy 😉

Und Platz 1…was bleibt noch übrig…

image

…ja Karamell Nuss… Könnte daran liegen, dass ich ein totaler Karamell-Suchti bin 😀

image

Auch hier ein Foto angebissen 😉 sieht fast so aus wie Nuss – Mandel – Krokant, nur die Füllung ist etwas abweichend von der Farbe.

Alle drei Sorten sind lecker und unmantelt mit weißer Schokolade:

image

Die restlichen Schokowürfel werden mit Familie und Freunden geteilt, denn TRND möchte natürlich soviele Meinungen wie möglich haben und dafür werden Marktforschungsunterlagen ausgefüllt und übermittelt.

Brandnooz-Box September 2014

Da die Degustabox noch nicht da ist kann ich die beiden Boxen nicht direkt vergleichen, aber das Fazit welche ich besser finde bekommt ihr dann sobald die d Degustabox da ist.

So die Brandnoozbox ist nach langem Warten endlich angekommen…

image

Kommen wir nun zum ersten Produkt der Box. Das erste Produkt war ein Saft: Rhabarber-Nektar. Interessant so etwas habe ich bisher nicht getrunken und bin gespannt wie er schmecken wird.

image

Zweites Produkt… Chio Mikrowellen Popcorn Schokolade. Das wurdw direkt heute getestet. Ein leichter Schoko-Geschmack ist vorhanden aber es riecht mehr nach leckerer Schoki als es schmeckt. Nachkaufen werde ich es wohl nicht, vorallem da gut 1/4 der Kerne nicht aufgegangen sind.

image

So als drittes gab es eine Tomaten-Basilikum-Soße. Noch kann ich nicht viel zu sagen, aber endlich mal wieder was zum kochen in der Küche (finde ich gut).

image

So viertes Produkt… Ovomaltine eine Schoko-Malz-Creme als Brotaufstrich. Kennen bestimmt viele von euch. Lecker, schokoladig aber sehr teuer… denn ein Glas kostet 3,49 € :-/

image

Als fünftes war Bouillon pur von Knorr in der Sorte Rind dabei. Ehrlich gesagt wollte ich die schon länger mal ausprobieren, weil viele so davon schwärmen. Ich habe aber immer vergessen sie zu kaufen. Nun wird sie bald mal ausgiebig getestet, wie sie schmeckt.

image

Ein Müsli war auch dabei. Kölln habe ich schon ab und an mal gekauft, aber diese Sorte kenne ich bisher noch nicht. Nüsse esse ich gerne und Krokant ist auch immer lecker. Bin gespannt wie es schmecken wird.

image

So was leckeres Süßes war auch dabei -Milka Choco Bonbon… mhmmm lecker. Äußere Schicht besteht aus leckerem Karamell und innen bestehen sie aus einem leckeren weichem Schokokern. Dieses Produkt wird definitiv nach gekauft!!!

image

Ein alkoholfreies Bier mal wieder… Das landet erstmal im Keller und wird irgendwann von meinem Freund getrunken. Mit Zitrone, wird also wohl Richtung Radler gehen.

image

So und dann gab es noch Guarana-Brause. Sie soll den Koffein einer ganzen Tasse Kaffee beinhalten. Wird mal an einem Tag getestet, wenn ich sehr müde bin, da es eine sehr aufmunternde Wirkung verspricht. Abwarten 😀 immerhin sind es nur ein paar Gramm.

image

image

Ein Heft war auch wieder dabei, wie jeden Monat. Es stehen einige interessante Artikel drin. Zudem findet man immer ein paar leckere Rezepte.

image

Der beste Artikel war der mit den Tipps in der Küche, kann man immer gebrauchen 🙂

image

Das Thema war Hallo Herbst, warme Gerichte und gemütliche Genüsse. Ich denke das Thema ist ganz gut getroffen. Die Box hatte einen Wert von 16,65 €. Dieses mal sind die versprochenen mindestens 14,-€ gut erreicht worden. Ich finde die Box besser als im letzten Monat,  nur gab es ein Problem bei der Zustellung. Aber ich habe die Box ja noch erhalten 🙂

image

Alles im allen ganz gut,  ein genaueres Fazit gibt es, wenn die Box von Degusta da ist.

Fazit Gerolsteiner

Ich habe euch vor einiger Zeit berichtet, dass wir von Gerolsteiner 3 Flaschen Wasser mit Geschmack testen durften.
Wer es noch mal genauer nachlesen möchte kann es hier tun.

So das Fazit:
Ich halte mich etwas kürzer, da ich leider auch keine Bilder für euch habe. Aber Wasser sieht ja eh immer gleich aus 😀 Limette war ja nicht so mein Fall. Grapefruit hat mir wesentlich besser geschmeckt, aber Leute am besten fand ich persönlich Blutorange. Das Wasser mit der Geschmacksrichtung Blutorange schmeckt meiner Meinung nach auch am wenigsten künstlich von den 3 Sorten.
Mein Freund ist der Fan von Limette geworden, aber Geschmäcker sind ja alle unterschiedlich 🙂

Nachkaufen? Hmm… für einen Ausflug oder eine längere Autofahrt bestimmt mal, aber nicht für den täglichen Bedarf, da wir sonst immer nur normales Mineralwasser trinken (Ohne Kalorien ohne alles 😀 ).
Aber Geschmacklich hat es überzeugt und für besondere Anlässe (Besuch eines Parks, Zoo oder ähnlichen) wird es bestimmt mal im Einkaufswagen landen.