Archiv | August 2014

Crème Brûlée

Hallo ihr Lieben.
Erstmal wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag 🙂
Ich möchte euch heute zeigen, wie ich Crème Brûlée hergestellt habe. Es war mein erster Versuch, aber ich glaube es ist mir ganz gut gelungen.
So, was braucht ihr denn alles:

  • 320 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 60 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 4 TL brauner Zucker

Als erstes heizt ihr den Backofen auf 150 °C vor. Dann gebt ihr die abgemessene Sahne in einen Topf. Die Vanilleschote halbiert ihr und  wird ausgekratzt. Das Vanillemark und auch die halbierte Schote gebt ihr mit zu der Sahne in den Topf. Lasst die Sahne ein mal aufkochen und dann 5 Minuten leicht köcheln. Nach den 5 Minuten nehmt ihr den Topf vom Herd.20140831_095344

 

Die Eier trennt ihr (aus dem Eiweiß habe ich ein paar Kokosmakronen hergestellt). Das Eigelb gebt ihr in eine Schüssel, wo später auch die Sahne noch drin Platz hat. Zu den Eiern gebt ihr noch die 60 g Zucker und verquirrlt alles bis eine hellgelbe schaumige Masse entsteht.20140831_095218

Die Sahne lasst ihr noch ein mal bis kurz vor den Siedepunkt aufkochen. Und nun kommt etwas Geschick ins Spiel oder ihr sucht euch einfach einen Helfer 😉 Dies hat mein Freund übernommen. Ihr braucht nämlich nun ein feines Sieb dieses haltet ihr (oder bei mir mein Freund) über die Eimasse. Die Eier müsst ihr gleichzeitig schlagen und gießt währenddessen die Sahne durch das Sieb in die Eimasse. Das ganze schlagt ihr nun noch ca. 2 Minuten weiter.20140831_095227

Ich habe extra Crème Brûlée-Förmchen, ihr könnt aber auch jede andere Ofenfeste Form nehmen. Alles auf ein Backblech dieses mit Wasser füllen (zur Hälfte der Förmchen). Dann das ganze im Ofen 40-45 Minuten stocken lassen.

Zum Schluss über jede Portion 1 TL brauner Zucker und dieses mit einem Gasbrenner karamellisieren lassen.20140831_105042

Unsere zwei Mit-Tester

Hier möchte ich euch unsere 2 Lieblinge kurz vorstellen. Vielleicht berichte ich auch das ein oder andere Mal, wenn sie irgendetwas anstellen. Aber ihr habt ja schon ein mal kurz die beiden kennengelernt und zwar im Produkttest vom Katzenfutter.

So also hier sind die Zwei:
20140228_104040

Auf dem Bild seht ihr Lady (links) und Tara (rechts) auf unserer Baustelle rumliegen. Ich hoffe, dass die Baustelle bald weg fällt. Lady ist ca. 7 Jahre alt und Tara 4-5 Jahre alt. Tara ist etwas schüchterner und die ruhigere von beiden. Sie ist durch die Schüchternheit eher selten auf den Bildern zu sehen. Außerdem ist sie die kränkere von beiden, unser kleines Sorgenkind, da sie auch nur ca. 2,5 kg wiegt. Aber soweit geht es ihr zur Zeit gut. Anfang 2014 hatte sie Probleme mit den Zähnen (viele Backenzähne mussten raus).

Lady ist unsere Krawall-Katze… kleine Kämpferin. Aber Sie kann auch sehr lieb und verschmust sein. Sie ist eine hart gesottene und kämpft auch gerne sich mal durch die Nachbarschaft. Lady hüpft überall rein (Kartons, Taschen, halt überall) und lässt sich bei nichts stören.

Beide bringen uns regelmäßig Mäuse und verstehen gar nicht, dass ich darüber überhaupt nicht begeistert bin. Die Mäuse muss mein Freund dann beseitigen. Dieses Jahr haben sie sogar schon 2 Vögel erwischt 😦 was ich sehr schade finde, denn Vögel habe ich richtig gern. Außerdem wundert es mich jedesmal, denn die Vögel sind ja eigentlich recht schwer zu erwischen, dadurch dass sie ja einfach weg fliegen können….

So nun noch ein paar Bilder von Lady:
IMG-20140223-WA0001 Mal wieder ist meine Tasche ein schöner Schlafplatz….

IMG-20131124-WA0003Und auch die Wand muss mal wieder unter den Krallen leiden….

Auf dem Apfelbaum sitzt unsere liebe Lady auch ganz gerne… vielleicht fängt sie dort ja immer die Vögel O.o

20140722_144929

Brandnoozbox vs. Degustabox August

So, wie ich euch das letztens schon angekündigt habe, haben mein Freund und ich zur Zeit neben dem Abo der Brandnooz-Box auch die Degustabox abboniert. Da die Brandnooz-Box in den letzten 2-3 Monaten nicht mehr ganz so wie am Anfang war, schauen wir uns nach einer Alternative um. Brandnooz kostet monatlich 9,99 €, Degusta kostet monatlich 14,99 €.

20140828_164900Als erstes alt bekanntes = Brandnooz-Box August 2014:

So die Box kam heute wieder einmal pünktlich an und was noch wichtiger ist, der gesamte Inhalt ist heile. Ich hatte bisher noch nie das Pech, das ein Produkt beschädigt war, ich hoffe es bleibt auch weiterhin so. Andere hingegen, dies habe ich bei Facebook gelesen, da sind Glas-Flaschen kaputt gegangen oder z.B. Mehl- oder Linsen-Päckchen aufgegangen.
Wie gesagt, bei mir ist alles heile angekommen.
So nun aber zu den einzelnen Produkten, damit ich ein abschließendes Fazit für diese Box ermitteln kann…

20140828_164915

 

1. Produkt: Pop Corners – Popcorn Dreiecke in süß. Es handelt sich um die Marke Chio die auch die Tortilla-Chips herstellen. Das Popcorn wird schonend aufgepoppt und zu Dreiecken geformt und gewürzt. Er wird gebacken, nicht frittiert also wohl fettarmer als Chips. Es gibt diese Pop Corners in den Sorten „Sweet“ und „Sea Salt“. Von klassischem Popcorn bin ich ein Fan, daher bin ich gespannt wie diese Sorte schmecken wird. Aber was typisch für Brandnooz ist, dass es mal wieder etwas in Chips-Richtung gibt. Kostet 1,79 € pro 110 g Tüte

20140828_165102

2. Produkt: Niederegger look tasty Stick.Optisch sieht die Verpackung schon mal gut aus. Man hatte beide Sorten (Classic & Caramel Brownie) in der Box. Die Sorte Caramel-Brownie wurde von mir gleich mal getestet. Packung auf. Oh einzelne Stücke sind vorgestanzt, perfekt auch für den kleinen Genuss. Ein Biss…mhmmm lecker. Marzipan finde ich sehr lecker. 40 g dieser kleinen Köstlichkeit sind mit 1,10 € nicht ganz günstig, aber es ist eben Niederegger.

 


20140828_165021
3. Produkt:
Wasa roggen traditionell. Es besteht aus natürlichem Sauerteig und wird mit 100% Roggenmehl und Malz gebacken. Wir sind nicht so die Knäckebrot-Fans, daher landet es wahrscheinlich eher bei meiner Mutter, oder wenn sie uns besuchen kommt, bekommt sie es zum Abendbrot 😉 Eine Packung kostet 1,39 €, ich glaube das ist für eine 235 g Packung ein ganz normaler Preis.

20140828_165115

 

4. Produkt: Plüntsch BioPorki – Es soll ein leckerer Snack aus 100% Bio-Schweinefleisch sein. Außerdem soll diese Mini-Salami 30% weniger Fett als andere Mini-Salamis haben. Naja wir haben es direkt probiert (zum Snack beim Abendessen), was soll ich sagen, schmeckt für mich wie jede andere Bifi/Mini-Salami auch 😀 Ich denke der Preis von 0,89 € pro Salami ist auch wie bei allen anderen, zumindest ungefähr.

20140828_165006

 

 

5. Produkt: Tee von Milford – Man konnte eine von drei Sorten erhalten. Es gab die Sorten „Lemongras pur“, „Limette-Minze“ und „Waldmeister“. Beim öffnen der Box kam mir schon ein ganz doller Kräutergeruch entgegen. Und jetzt weiß ich, wo der Geruch herkommt, es ist der Waldmeister-Tee der in meiner Box enthalten war. Ich bin eigentlich voll der Tee-Fan, aber leider nicht von Kräutertee’s. Mein Freund trinkt dafür aber lieber Kräutertee’s also ist dieser für ihn. Pro Packung mit 1,79€ liegt der Preis wie jeder andere Milford-Tee im Mittelfeld.

20140828_165131

 

6. Produkt: Warsteiner herb alkoholfrei – Bier… ja ist zwar alkoholfrei, aber trotzdem nicht meins.
Landet im Kühlschrank und wird dann irgendwann von meinem Freund getrunken.
Dazu muss ich aber sagen, dass ich finde, dass Bier mittlerweile zu oft in der Box war.

 

20140828_165035

 

 

7. Produkt: Thomy Sandwich Creme –  Es gab wieder die Möglichkeit 1 von 3 Sorten zu bekommen. Es gibt folgende Sorten: rauchig mit Chipotle, cremig-leicht mit Joghurt verfeinerte Creme-Remoulade und süßlich-scharf in der Variante Honig & Senf. Ich habe die Sorte Honig & Senf bekommen, was mich persönlich sehr gefreut hat, da ich immer gerne Honig-Senf-Soßen zu Lachs esse und nun kann ich diese unter den Räucherlachs streichen. Eine Flasch mit 225 ml Inhalt kostet 1,49 € und diesen Preis finde ich für ein Thomy-Produkt super.

20140828_164928

 

8. Produkt: 28 Drinks Pink Grapefruit Mint – Schon getrunken.
Minze schmeckt man gar nicht raus. Durch die Kohlensäure sehr erfrischend.
Werde ich bestimmt nachkaufen, wobei 1,- € pro Dose nicht gerade günstig ist.

20140828_165142

 

 

 

9. Produkt: Volvic natürliches Mineralwasser – Ja, Wasser halt 😀 kann ich nicht viel zu sagen. Es ist stilles Wasser – schmeckt wie… Wasser *lach* und ist ohne Kohlensäure leider nicht so unser Ding. Außerdem kostet eine 0,5 l Flasche 0,55 € und damit nicht so billig.

10. und somit letztes Produkt: Hengstenberg Reisessig mit Zitronengras-Note… Ja ich glaube es ist jetzt das dritte Essig von Hengstenberg welches ich bekommen habe. Und es ist auch das dritte was erst ein mal im Keller landet, weil ich nicht so genau weiß, wofür ich es verwenden kann. Habt ihr Ideen?? Dann schreibt sie mir, damit ich es verwenden kann 😉 Eine Flasche hat einen Inhalt von 370 ml und kostet 1,99 €. Es soll Gerichten einen fernöstlichen Touch geben.  (Uuups… Foto vergessen, hoffe findet ihr jetzt nicht so schlimm…)

Fazit: Summe dieser Artikel beträgt 14,09 €. Somit hat Brandnooz gerade mal knapp den versprochenen Wert von mindestens 14,- € pro Box erreicht. Ich finde die Box im ganzen dieses Mal etwas besser, im Vergleich zu den Vormonaten, weil weder überwiegend Getränke, noch nur Süßigkeiten in der Box enthalten waren. Also noch ist die Box nicht ganz aus dem Rennen.

Für mich bestes Produkt: Thomy-Sandwich-Creme und 28 Drinks Pink Grapefruit!


 

So und nun als 2. die neue Degustabox:
20140828_164723

 

1. Produkt: Helden Zack in der Sorte Apfel – Ein Snack aus Getreide und Apfelsaft abgerundet mit Zimt. Die knusprigen Sterne kommen komplett ohne Zuckerzusatz aus und es gibt sie auch in einer Familienpackung für zu Hause. Eine kleine Packung kostet 0,99 €.

20140828_164715

 

 

2. Produkt: Little Miracles – ein Bio-Eistee. Wir haben die Sorte Schwarztee mit Ginseng und Pfirsich bekommen. Da ich Tee in diversen Sorten mag, bin ich schon gespannt wie dieser schmecken wird. Der Preis von 2,25 € pro Flasche hat es aber ganz schön in sich.

20140828_164813

 

 

 

3. Produkt: Helden Wumms – Ein Pausensnack aus Mangos, Aprikosen, Datteln und Cashew-Nüsse.
Alles auf einer feinen Oblate, damit die Finger sauber bleiben. Solch ähnliche Frucht-Riegel kenne ich schon, mir sind sie zu süß, aber meinem Freund schmecken sie. Stückpreis: 0,99 €20140828_164804

 

 

4. und 5. Produkt:  Kinder Emeukal – Einmal in der Sorte Lolly mit Wildkirsche-Geschmack und einmal die normalen Emeukal ebenfalls in der Sorte Wildkirsche. Ja wir schauen mal, wie sie schmecken, wenn die Erkältungszeit kommt. Die Lollys kosten pro Packung 1,69 € und die normalen kosten 1,59 €.

20140828_164748

 

6. Produkt: Berliner Kindl Weisse –  es handelt sich hier um Geschmacks-Kapseln die man mit frisch gekühlten Berliner Kindl Weisse (eine Biersorte) mischen soll. So als Art selbstgemachtes Misch-Bier. Wir sind nicht so die extremen Bier-Trinker. Außerdem finde ich, sind solche Geschmäcker meist reine Chemie. Mein Freund tut sowas ab und an auch mal in Wasser rein, also wird er es denke ich auch probieren, aber nachkaufen denke ich weniger. Eine Packung mit 6 Geschmacks-Kapseln kostet zudem noch 2,49 €, was ich ziemlich teuer finde.

20140828_164709

 

7. Produkt: Sin N°8 – Es handelt sich um ein Mischgetränk aus Bier & Wein. Ja viel zur Beschreibung steht da nicht bei. Es wird erst ein mal kalt gestellt und irgendwann mal getrunken. Man hat 2 Flaschen erhalten, jede Flasche hat einen Wert von 0,99 €.

20140828_164656

 

8. Produkt: 3 x Limuh – Fruchtsaft? Aber ohne Zucker sondern mit Steviablättern.
Wie diese schmecken weiß ich noch nicht, da es auch mein erster Versuch mit Stevia sein wird. Da man 3 Päckchen erhalten hat, können sowohl mein Freund, als auch ich diesen Saft probieren.
Ein Päckchen soll 0,50 € kosten und das finde ich noch für Kinder zum Beispiel als Schul-/Pausengetränk in Ordnung.

 

20140828_1646469. Produkt: Sunria – Es handelt sich um Bio-Reis – genauer gesagt Vulkanreis. Er soll sowohl im Geschmack als auch im Duft sehr intensiv sein. Außerdem wird er in Jute-Säckchen verkauft, welche die Frauen der Reisbauern in Handarbeit fertigen. Ein Kilo soll 5,99 € kosten, daher schließt es für mich aus, dass ich ihn jemals nachkaufen werde, egal wie gut er schmecken wird. Denn es sind Welten zwischen dem Preis den ich zur Zeit für meinen normalen Reis bezahle. Aber probiert wird er.

Fazit: Die Produkte in dieser Box erreichen einen Wert von 19,47 € und das mit weniger Produkten als in der Brandnooz-Box. Dies kann man nun positiv oder negativ sehen. Ich sage mal, es sind hochwertigere Produkte (siehe Reis) dafür aber ausgewähltere drin. Und somit erhält man einen höheren Warenwert mit einem Produkt weniger. Im Normalfall kostet die Degustabox dafür aber auch 14,99 €. Wir haben sie diesmal zum Kennenlern-Preis von 7,49 € bekommen.

Für mich bestes Produkt: Vulkanreis (bin gespannt wie er schmeckt und Little Miracles (Bio-Eistee weil ich Tee-Fan bin).

Es gibt für uns noch keinen klaren Sieger. Weil diesen Monat beide Boxen gut gefüllt waren. Wir haben uns entschieden, dass wir in den kommenden 2-3 Monaten (September – Dezember) beide Boxen angucken werden. Dann können wir am Ende des Jahres sagen, welche Box uns besser gefällt und welche wir somit zukünftig weiter bekommen.

Sollte sich noch irgendein Produkt als besonders gut oder schlecht herausstellen, werde ich euch davon noch berichten. So das war es dann erst mal für heute 😉

Schönen Abend noch und Gute Nacht!

Neuzuwachs im Garten Teil 2 (mit Bildern)

So wie versprochen, zeige ich euch nun meinen Neuzuwachs (aber ohne Säulenbäume).

20140828_163915

So im Hintergrund seht ihr noch ein abgeknicktes Blatt meiner Zucchini.

In der Mitte des Bildes steht mein neuer Blue Reka Heidelbeerstrauch. Er sieht schon mal gut aus 😉 Hoffen wir nun, dass er mir im nächsten Jahr auch eine reiche Ernte von bis zu 8 Kilogramm bringt.

Sollte es soweit kommen dann wird es im nächsten Jahr Heidelbeerkuchen, Heidelbeermarmelade und Heidelbeersaft geben und vielleicht auch kleine Törtchen.

Neben dem Heidelbeerstrauch seht ihr auch schon mal einen der Bruchsteine damit ich auch besser an das Pflänzchen komme. Ich glaube nur, dass der Stein eventuell noch etwas weiter weg rücken muss, wenn die Pflanze gut wächst 🙂 Hoffen wir es mal.

 

 

 

 

 

20140828_163920So und ihr auf dem rechten Bild seht ihr die weiteren Zugänge. Im Hintergrund seht ihr das selbst zusammen gebastelte Rankgitter. Und auch hier seht ihr Bruchsteine, damit ich im kommenden Jahr auch an die hoffentlich reiche Ernte herankomme.
Am Rankgitter seht ihr auf der linken Seite die Traube Venus. Diese werde ich am Rankgitter bis nach oben leuten, dann am Rand oben über die Himbeere entlang und eventuell an der rechten Seite der Himbeere wieder herunter.
Genau und das in der Mitte /rechts von der Traube seht ihr die 2 Zweige meiner Himbeere Two Timer. Sie soll zwei mal im Jahr Früchte tragen. Einmal im Mai und einmal im Sommer, ich glaube es war Juli oder so. Dafür dass sie zwei Jahre trägt benötigt die Pflanze auch 1- und 2- Jahres-Zweige. Wie genau das dann abläuft werde ich im nächsten Jahr sehen. Die Himbeere darf sich komplett im mittleren Bereich des Gitters ausbreiten und die Traube soll den Rahmen bilden.
Ich bin schon gespannt, ob die Pflanzen auch so wachsen wie ich das möchte und sich dort an ihrem Standort gut vertragen.

So die beiden Säulenbäume fotografiere ich euch ein anderen mal, denn die haben den Umzug in die Erde noch nicht so ganz überstanden und der Kirschbaum lässt noch etwas die Blätter hängen. Aber sobald sie gestärkt stehen gibt es Bilder.

 

Neuzuwachs im Garten

Es hat leider jetzt ein paar Tage gedauert bis ich euch wieder schreiben konnte. Es war nämlich viel los. Bei uns kam es zu Neuzuwachs im Garten und dieser musste ja in den ersten Tagen gehegt und gepflegt werden.

Ja am Freitag war es soweit, ich habe mein Paket von Baldur-Garten bekommen (dort habe ich bisher alle Jungpflanzen aus unserem Garten gekauft).
Als erstes waren zwei Ersatz-Säulenbäume mit im Karton, denn ich hatte euch ja erzählt, dass mein Kirschbaum mir Sorgen gemacht hat, da alle Blätter abgefallen sind und der Aprikosenbaum gar nicht erst angewachsen ist. Und was soll ich sagen… Baldur-Garten war ganz unproblematisch und hat mir 2 Ersatz-Bäumchen zukommen lassen, welche schon starke Äste hatten.
Dann durfte mein Freund mal anpacken und die anderen beiden aus der Erde aus buddeln… Böse Überraschung beim rausholen, es gab keine Wurzeln mehr. Es sah so aus als seien sie weggefault. Hoffentlich wachsen die neuen diesmal besser an. Ich bin noch voller Hoffnung denn die beiden Äpfel-Säulenbäume und der Brombeer-Säulenstrauch sind ja auch prima gewachsen.

Und dann konnte ich dem Angebot nicht wieder stehen, es gab ein 3er-Set, bestehend aus einer Traube „Venus“, einer Himbeere „Two Timber“ und einem Heidelbeerstrauch „Blue Reka“.
Da ich Himbeeren und Heidelbeeren liebe und auch Trauben gerne mal Nasche hab ich das Angebot dann bestellt. Drei Pflanzen für knapp 27 €, ja ich weiß nicht ganz so günstig, aber dafür auch komplett Winterhart. Außerdem soll die Himbeere zwei mal in einem Jahr Früchte tragen und die Heidelbeere soll bis zu 8 Kilo Ertrag bringen. Ich bin schon ganz gespannt.

Da aber sowohl Himbeere als auch Traube ein Rank-Gerüst brauchen und wir nichts an der Hauswand haben wollen, bzw dort einfach keinen Platz haben, mussten wir erst mal noch in den Baumarkt. Dort haben wir dann uns was passendes zusammen gesucht was nicht ganz so teuer werden sollte. Da die reinen Rankgitter aber ziemlich teuer waren, haben wir uns Rankgitter für Hauswände geholt und diese mit 2 kräftigen Pflanzstäben im Boden verankert. Dazu habe ich noch 4 Bruchsteine im Baumarkt erstanden, damit ich mir auch einen kleinen Weg über mein Beet legen konnte.

Ja so haben dann am Wochenende die insgesamt 5 Pflänzchen ihr neues heim bezogen und wurden von mir gegossen. Schon am zweiten Tag musste ich doch arg bangen, denn es kamen ganz schön gewaltige Hagelkörner herunter. Als das Wetter am Sonntag wieder etwas Sonne hervor blicken lies, schaute ich nach und alle Pflanzen haben es ganz gut überstanden.

Seit Montag bin ich etwas mit dem Rücken geplagt, doch heute will ich nach dem Feierabend noch mal in den Garten gehen und sollte das Wetter halbwegs gut sein, werde ich euch ein paar Fotos machen von den neuen Bewohnern. Ich hoffe, ihr seit schon gespannt und schaut dann spätestens am Freitag wieder vorbei (ich weiß nämlich noch nicht, ob ich es morgen oder erst am Freitag schaffe euch die Fotos zu zeigen).

P.S.: Meine Nachbarin ist hoch erfreut, da nun die erste Sonnenblume in voller Pracht blüht und immer größer wird. Ich hoffe die anderen folgen ihrem Beispiel auch bald.

Das Lipton-Paket ist da

So es ist endlich da… ich darf über TRND den neuen Lipton Sparkling probieren in den Sorten Classic und Peach.
Folgendes enthielt das Starter-Set:
5×1,25 l Lipton Sparkling Classic
3×1,25 l Lipton Sparkling Peach
4x 0,33 l Dosen Lipton Sparkling Classic
2x 0,33 l Dosen Lipton Sparkling Peach
3 Augenmasken
20 Pappbecher
1 Quiz
Diverse Marktforschungsunterlagen

image

image

image

Die Dosen mit dem Lipton Sparkling Peach haben wir direkt gestern abend getrunken. Ich muss sagen super lecker und durch die Kohlensäure (dass ist das neue an dem Produkt), sehr erfrischend. Den Pfirsich-Geschmack kann man auch gut raus schmecken. (Daumen hoch)

Heute habe ich dann eine Flasche vom Lipton Sparkling Classic mit zur Arbeit genommen. Ich muss sagen Peach schmeckt mir persönlich besser. Classic ist mit Zitronengeschmack und es schmeckt auch sehr zitronig aber auch gleichzeitig sehr süß. Der Geschmack erinnert mich sehr stark an diesen löslichen Zitronen-Tee, den es in Plastik-Behältern gab (warm&kalt zu trinken),den gab es oft als ich Kind war.

image

Zwei der Dosen werden wir an die Schwiegereltern geben.
Eine Flasche soll ca 1,29 € zzgl Pfand kosten.
Eine Dose soll 0,69 € zzgl Pfand kosten.

Fazit: Die Sorte Peach in einer Flasche würde ich mir definitiv nachkaufen. Classic ist nicht mein Fall. Und vom Kauf von Dosen halte ich nichts,vorallem da ich den Preis für eine Dose auch ziemlich teuer finde im Verhältnis zur Flasche.

Produkttest für unsere Katzen

Die Überraschung brachte dann der gute Mann von Ups…

Ja ich bewerbe mich regelmäßig bei diversen Produkttests… 20140719_133819Aber ich hatte ganz vergessen, dass ich für unsere Lieblinge (siehe Bild) mitgemacht hatte.
Außerdem kam das Paket ganz unangekündigt zu uns ins Haus geflattert. Auf jeden Fall war dieses Paket groß und schwer und wir wussten gar nicht was uns erwartet, bzw. wir dachten, dass es das Paket zum Produkttest von Lipton (siehe älteren Beitrag) wäre.

Also kaum bin ich zu Hause und öffne das Paket, erlebe ich erst mal eine Überraschung:
20140818_190125
In diesem Paket befinden sich:

  • 1 Brschüre mit allen was wir über das neue FELIX Sensations Crunchy Crumbles  wissen müssen,
  • je 1 Multipack FELIX Sensations Crunchy Crumbles mit Fisch und FELIX Sensations Crunchy Crumbles mit Fleisch,
  • 1 Streuer für die richtige Menge Crunchy Crumbles (in Katzenform)
  • 10 Geschenkboxen FELIX Sensations Crunchy Crumbles mit Huhn für Freunde und Bekannte
  • Außerdem waren viele Rabatt-Coupons zum weitergeben (1,- € und 0,50 € Rabatt beim Einkauf)

 

Ich war echt überrascht wie viel die zum Testen mit schicken. Ein paar der Geschenkboxen (also so 2-3 Stück) werden wir selbst behalten, aber die meisten werden wir an unsere Freunde und Schwiegereltern weitergeben, welche auch freudige Katzenbesitzer sind.
Die beiden Multipacks sind wie folgt zusammen gesetzt (Mahlzeiten pro Päckchen je 10 x 100 g und Crunchy 40 g):
Fleisch-Multipack: 3 x Rind in Gelee, 3 x Huhn in Gelee, 2 x Kaninchen in Gelee und 2 x Lamm in Gelee und 1 Beutel Crunchy á 40 g
Fisch-Multipack: 3 x Lachs in Gelee, 3 x Thunfisch in Gelee, 2 x Seelachs in Gelee, 2 x Sardine in Gelee und 1 Beutel Crunchy á 40g

Die 10 Geschenkboxen bestehen aus je einer Mahlzeit á 100 g Huhn in Gelee & 1 Beutel á 40 g Crunchy.

Wow also echt viel. Und unsere beiden Katzen kamen natürlich sofort angerannt als ich mit dem Beutel Crunchy geraschelt habe. Ich habe heute als erstes mal eine der Geschenkboxen geöffnet, da die ja in handlicher Größe dabei waren. Ich dachte, dass die Crunchy etwas größer wären, so wie Leckerli, da wir nicht ganz so oft Nassfutter füttern, die eine immer etwas durch die Gegend wirft. Deshalb wollte ich eigentlich erst mal nur die Crunchy heute testen, denn ich hatte ja schon fleißig Zucchini-Salsa gekocht und wollte nicht noch mehr die Küche putzen 😀

20140818_185528

 

Naja da die Crunchys aber wirklich sehr klein sind (sehr ihr auf dem Foto mit der Futterschale) und mir die eine Katze (hat etwas schlechte Zähne) immer in die Hand gebissen hat beim Versuch das aufzuschlecken, habe ich mir gedacht, na gut ein Versuch ist es Wert. Also Zack, Fressnapf geschnappt. Probebeutel Huhn in Gelee geschnappt und geöffnet,… da ging ja schon das Katzenjammer los die haben es wohl auf 100 Meter Entfernung gerochen und so erbärmlich gemaunzt 😉 Also Futter in Napf, etwas zerteilt, denn durch das Gelee etwas sehr fest gewesen und die Crunchy drauf.

Kaum stand die Schale an ihrem Platz sind beide Leckermäulchen drauf los gestürzt und haben sich um den kleinen Napf gedrängelt. Es hat keine 2 Minuten gedauert, da war der Napf auch Blitz-Blank… Also würde ich mal sagen: Das Huhn hat gemundet 😉
20140818_185636
Die Linke der beiden Kätzchen spielt normalerweise immer mehr mit dem Nassfutter, als dass sie es frisst. Aber oh Wunder… Heute hat sie überhaupt nicht gespielt sondern gefressen. Okay ich muss dazu sagen, es gab für sie jetzt auch schon eine geraume Zeit kein Nassfutter vielleicht hat sie es deswegen mal genossen.

Als der Napf leer war, haben beide mich fragend angeguckt, wo denn die anderen Packungen seien 😉 und dann laut protestiert, dass sie doch noch mehr wollen. Aber heute gibt es nicht mehr, es war lediglich ein kleines Schmankerl zum Abend 😀

Ich bin gespannt, ob ihnen die anderen Sorten auch schmecken, aber Huhn hat schon mal ein eindeutiges: Yummiiiiii von den Katzen bekommen 🙂

Bis zum 31.08.14 wird auf jeden Fall versucht zumindest jede der ganzen Sorten ein mal zu testen. Wir wollen ja herausfinden, welche Sorten schmecken und welche die Katzen eventuell verschmäen. Aber unsere Katzen sind beide ein Vielfrass, ich denke es wird alles gefressen. Naja zumindest müssen bis Ende August die Sorten getestet werden und dann soll ein Online-Fragebogen beantwortet werden. Mal abwarten….